Kabel BW Verfügbarkeit Aktuelles von der Kabel BW

27May/140

Anga COM 2014 zeigte: Unitymedia KabelBW ist mit ultraschnellem Internet und TV-Plattform Horizon für die Zukunft bestens gerüstet

Unitymedia KabelBW zieht zum Ende der Anga Com in Köln eine sehr positive Bilanz. Der führende deutsche Kabelnetzbetreiber präsentierte auf der Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit die Vorzüge und den Leistungsumfang seiner Coax-Glasfaser-Technologie. Der Fokus war dabei auf die aktuelle Kampagne „More power. More joy.“ gelegt. In diesem Jahr war besonders die Internet- und TV-Produktwelt von Unitymedia KabelBW der Publikumsmagnet. Mit mehr als 1.000 Gästen war der Stand sehr gut besucht. Der Öffentlichkeit erstmals vorgestellt wurde die Android-App für Horizon TV, die im Juni 2014 erscheinen wird. Interessiert verfolgt wurde auch die Ankündigung, dass in Zukunft via Horizon-TV mobil auf ARD und ZDF zugegriffen werden kann. Das ist ein erster wichtiger Schritt in Richtung Unterwegs-TV.

Lutz Schüler, CEO von Unitymedia KabelBW, sagte zum Messeauftritt: „Die diesjährige Anga hat es wieder verdeutlicht – die Kabelbranche ist ein wichtiger Innovationstreiber für die Wirtschaft, und unsere Infrastruktur bleibt der Königsweg für schnelle Breitband-Verbindungen. Was mich besonders freut: Dank Horizon und unserer Coax-Glasfaser- Technologie sind wir in den konvergierenden Bereichen TV und Internet ganz weit vorne dabei und für die Zukunft bestens aufgestellt.“

Die Vorteile im Bezug auf Technik und Zuverlässigkeit des auf Coax-Glasfaser basierenden Breitbandnetzes von Unitymedia KabelBW gegenüber anderen Infrastrukturen machte der Internet-Speedtest am Stand deutlich. Schon heute bietet das Medien- und Telekommunikationsunternehmen seinen Kunden Internet-Bandbreiten mit bis zu 150 Mbit/s im Download. Im Speed-Ranking des US-Onlinemagazins „PC Magazine“ fuhr das Unternehmen mit seinen Marken Unitymedia und Kabel BW Anfang Mai einen Doppelsieg ein. Unitymedia KabelBW-Kunden können HD-Videos, Webinhalte und Musik-Streamingdienste jederzeit in höchster Qualität genießen.

Abgerundet wurde der Auftritt des Kabelnetzbetreibers auf der Messe durch anregende Gespräche mit Branchenpartnern sowie intensive Diskussionen auf den Kongress-Panels. Ebenfalls vertreten war die US-Konzernmutter von Unitymedia KabelBW. Michael T. Fries, President und CEO Liberty Global, diskutierte mit Inhalteanbietern und Netzbetreibern in der Auftaktveranstaltung „Breitband, Fernsehen, Online – Geschäftsmodelle für die vernetzte Medienwelt“ zukünftige Erlösmodelle und mögliche Verschiebungen in der Wertschöpfungskette.

 

Filed under: Allgemein No Comments
27May/140

Bereits acht von neun Haushalten in Ahlen haben über Unitymedia Zugang zu superschnellem Internet

In acht von neun Haushalten in Ahlen sind beste Voraussetzungen für superschnelles Internet gegeben. Ca. 21.500 der insgesamt 24.500 Ahlener Haushalte verfügen über Kabelanschusse von Unitymedia, was einem Anteil von 87 Prozent entspricht. Seitdem Unitymedia sein Coax-Glasfasernetz im Ort auf den Kabelstandard DOCSIS 3.0 umgestellt hat, steht für die angeschlossenen Haushalte die Tür zum Internet mit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s offen. Das Unternehmen kündigte zudem eine weitere Erhöhung der maximalen Downloadgeschwindigkeit auf 200 MBit/s für die zweite Jahreshälfte an. In Ahmen wird Unitymedia im ersten Halbjahr 2015 zudem ca. 2.000 Wohneinheiten der Wohnungsgesellschaft Vivawest modernisieren. Der Versorgungsgrad mit Unitymedia- Breitbandinternet in Ahlen steigt damit auf mehr als 95 Prozent.

Der städtische Strukturförderer Lutz Henke zeigte sich über den Ausbau der Netz-Infrastruktur und den Wettbewerb mehrerer Netz-Anbieter in der Stadt Ahlen erfreut und erklärte: „Damit können viele Bürger und Unternehmen im Stadtgebiet ihren Internetanbieter schon heute nach ihren individuellen Bedürfnissen wählen. Für die Wettbewerbsfähigkeit gerade der Dienstleister in der Innenstadt und die Lebensqualität unserer Bürger sind das hervorragende Voraussetzungen.“

Bürger können unter der Webadresse http://www.unitymedia.de/privatkunden/beratung/verfuegbarkeit/ prüfen, ob an einer bestimmten Adresse Kabelinternet verfügbar ist.

 

 

22May/140

Anga Com 2014: Unitymedia baut Partnerschaft mit BBC Worldwide aus

Zur Anga Com 2014 hat der in Nordrhein-Westfalen und Hessen tätige Kabelnetzbetreiber Unitymedia sein Video-on-Demand-Angebot durch eine Partnerschaft mit der BBC Worldwide weiter ausgebaut. Ab sofort können Kunden von Unitymedia Serien-Highlights wie „Sherlock“, „Doctor Who“, „Torchwood“, „The Office“ oder „Luther“ schauen. In den kommenden Wochen werden diese und viele weitere Serien der BBC Worldwide nach und nach zum VoD-Katalog von Unitymedia hinzugefügt.

Christian Hindennach, Senior Vice President Marketing & Produkte bei Unitymedia KabelBW, zeigte sich sehr erfreut: „Über den Vertragsabschluss mit der BBC Worldwide freue ich mich ganz besonders, denn das Angebot unseres neuen Partners ist auch in Deutschland sehr populär. Unsere Kunden können sich auf spannende Serien und preisgekrönte Dokumentationen freuen.“

Die Anga Com ist eine Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit die noch bis zum 22. Mai in Köln stattfindet. Das VoD-Angebot richtet sich an alle Kunden des Kabelnetzbetreibers. Voraussetzung für die Nutzung ist eine HD-Set-Top-Box von Unitymedia.

Unitymedia, das zum internationalen Konzern Liberty Global gehört, startete im September letzten Jahres die TV- und Medienplattform Horizon. Mit ihr kann das VoD-Angebot auch im Browser am PC oder mobil auf iPhone und iPad genutzt werden. Mehr als 100.000 Kunden hatten bis Ende März 2014 Horizon bei Unitymedia in Nordrhein-Westfalen und Hessen abonniert. Der Start von Horizon in Baden-Württemberg ist für die zweite Jahreshälfte 2014 vorgesehen.

 

Filed under: Allgemein No Comments
21May/140

Unitymedia KabelBW bietet pünktlich zum 12. Juni Fußball von unterwegs

Das aktuelle TV-Programm einfach auf dem Smartphone, Tablet oder am Computer schauen? Kunden des Kabelnetzbetreibers Unitymedia KabelBW können dies Dank Horizon TV bereits in vollen Zügen genießen. Der ohne weitere Kosten verfügbare Dienst bietet via Internet-Verbindung einen Zugang zu mehr als 90 TV-Sendern und einer umfangreichen Videothek. Der Kabelnetzbetreiber erweitert einen Tag vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien sein Angebot: bis auf weiteres können Kunden ab dem 11. Juni 2014 an, ARD und ZDF über Horizon TV auch von unterwegs über die Mobilfunk-Datenverbindung oder ein privates bzw. öffentliches WLAN abrufen.

Lutz Schüler, CEO von Unitymedia KabelBW, erklärte auf der Anga Com 2014, einer Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit in Köln: „Rechtzeitig vor Beginn der Spiele in Brasilien führen wir für unsere Kunden ein kostenloses Zusatzangebot ein. Ob im Büro oder unterwegs: Wenn der Ball endlich in den Arenen rollt, haben unsere Kunden mit Horizon TV die Möglichkeit, die Übertragungen von ARD und ZDF an nahezu jedem Ort live zu sehen. Damit gehen wir zum größten Fußballereignis des Jahres einen ersten Schritt in Richtung Unterwegs-TV. Wir planen, unser Angebot an mobil verfügbaren Sendern noch in diesem Jahr auszubauen.“

Bislang ist Horizon TV aus rechtlichen Gründen ein „In-Home“-Angebot, das Unitymedia- und Kabel BW-Kunden im eigenen WLAN nutzen können. Voraussetzung zum Empfang ist nur ein Kabel- und ein Internetanschluss von Unitymedia oder Kabel BW. Empfehlenswert für den Abruf der Inhalte von ARD und ZDF in einem Mobilfunknetz ist eine 3G/LTE-Verbindung, kombiniert mit einer Datenflatrate.

Kunden, die über einen Kabelanschluss inklusive Internetzugang von Unitymedia oder Kabel BW verfügen, können sich die Medienplattform Horizon TV unkompliziert und schnell über das Online-Kundencenter freischalten lassen. Zugangskosten entstehen nicht. Auch eine separate Freischaltung für die Unterwegs-Nutzung von ARD und ZDF ist nicht erforderlich. Kunden loggen sich lediglich mit den persönlichen Zugangsdaten ein und schon kann nach erfolgter Freischaltung der Fernsehspaß beginnen. Für den TV-Genuss auf iPad, iPhone und iPod touch gibt es die kostenlose Horizon TV-App. Die, einmal installiert und eingeloggt, alle Vorteile von Horizon TV bietet. Im Juni wird auch eine App für Googles Betriebssystem Android erscheinen.

Über Horizon TV

Horizon TV gehört zur Horizon-Welt von Unitymedia KabelBW. Komplettiert wird die innovative TV- und Medienplattform des Kabelnetzbetreibers durch den Horizon HD Recorder und den Horizon HD Receiver. Fernsehzuschauern wird damit eine ganz neue Unterhaltungswelt eröffnet, denn Horizon vereint Fernsehen, Internet und Telefon unter einem Dach. Wahlweise zeichnet der Horizon HD Recorder mehrere TV-Programme parallel auf, liefert einen komfortablen Zugang zur Online-Videothek und ist gleichzeitig WLAN-Router sowie Telefonanlage.

 

Filed under: Programm No Comments
17May/140

Unitymedia KabelBW zeigt auf Anga Com 2014 seine Internet- und TV-Produktwelt

„More power. More joy.“ - Unter diesem Motto präsentiert sich Unitymedia KabelBW auf der Anga Com in Köln. In der Zeit vom 20. bis 22. Mai zeigt der führende deutsche Kabelnetzbetreiber auf der Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit die Vorzüge und das Leistungsvermögen seiner Coax-Glasfaser-Technologie. Im Fokus steht wie in der aktuellen Kampagne „More power. More joy.“ das Triple-Play-Angebot mit TV, Internet und Telefon aus einer Hand – gleichzeitig und in überragender Qualität. Am Messestand in Halle 10.2, Stand B11 können sich Besucher über die Zuverlässigkeit und das Potenzial des zukunftssicheren Kabelnetzes von Unitymedia KabelBW informieren. Des Weiteren kann u.a. die neue Android-App für Horizon TV live ausprobiert werden, man kann die innovative TV- und Multimediaplattform Horizon testen und beim Speedtest das Potenzial des Hochleistungsnetzes live erleben. „More Power“ bietet auch die Fritzbox 6490, die am Messestand ausgestellt wird und die noch in diesem Jahr im Kabelnetz von Unitymedia KabelBW eingesetzt werden soll.

André Schloemer, Senior Vice President Marken Management und Unternehmenskommunikation bei Unitymedia KabelBW erklärte: „Auch in diesem Jahr machen wir unsere Marken Unitymedia und Kabel BW am Stand erlebbar. Vom Potenzial unseres Highspeed-Netzes bis zu unserer neuen TV- und Medienplattform Horizon: Die größte Überzeugungskraft haben wir, wenn wir unsere Produkte live zeigen. Darüber hinaus setzen wir auch im messebegleitenden Kongressprogramm zahlreiche Impulse.“

Auf der Messe werden auch Panelveranstaltungen stattfinden, an denen Lutz Schüler, CEO, Unitymedia KabelBW, Michael T. Fries, President und CEO der Konzernmutter Liberty Global, Dr. Stefan Fuchs, Vice President Entertainment, Unitymedia KabelBW, Dr. Wolf Osthaus, Mitglied der Geschäftsleitung, Unitymedia KabelBW, sowie Dr. Daniel Hesselbarth, Director CPE & Product Innovations, Unitymedia KabelBW teilnehmen werden. Auf dem Mediengipfel unter dem Motto „Next Level Transformation“ wird Schüler über neue Medien- und Inhaltsformate diskutieren. Fries wird an der Auftaktveranstaltung „Breitband, Fernsehen, Online – Geschäftsmodelle für die vernetzte Medienwelt“ teilnehmen und Fuchs wird auf dem Strategie-Panel „Personalized TV – Fernsehen mit freundlicher Empfehlung“ personalisierte TV-Formate vorstellen, während Osthaus sich mit dem Thema „Medienpolitik: Connected TV und Plattformregulierung“ beschäftigt. Hesselbarth wird mit weiteren Panelisten das Thema „Media Home Gateways“ erörtern.

Schon heute bietet das Medien- und Telekommunikationsunternehmen Unitymedia KabelBW seinen Kunden Internet-Bandbreiten mit bis zu 150 Mbit/s im Download. Mit seinen Marken ist das Unternehmen Testsieger des Speed-Rankings vom US-Onlinemagazin „PC Magazine“ (Quelle: www.pcmag.com/article2). Das ist für Deutschlands schnellsten Internet-Provider Ansporn genug um auch zukünftig Gas zu geben. Noch in diesem Jahr erhöht der Kabelnetzbetreiber die maximale Download-Geschwindigkeit in seinem Netz auf 200 Mbit/s. Kunden können somit HD-Videos, Webinhalte und Musik-Streamingdienste in Zukunft jederzeit auf jedem Endgerät in höchster Qualität genießen.

 

 

Filed under: Aktionen No Comments
7May/140

Unitymedia KabelBW ist schnellster Internet-Provider in Deutschland

Im Speed-Ranking des amerikanischen „PC Magazine“ konnte Unitymedia KabelBW, führender deutscher Kabelnetzbetreiber mit Breitbandnetzen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, mit seinen Marken Unitymedia und KabelBW einen Doppelsieg einfahren. Der Kabelnetzbetreiber dominiert mit hervorragenden Internetgeschwindigkeiten – danke der Coax-Glasfaser-Technologie – im Ländertest Deutschland des US-Onlinemagazins. Unitymedia KabelBW konnte sogar die bundesweit aufgestellten DSL-Provider auf die hinteren Plätze verweisen.

Der Kabelnetzbetreiber setzte sich im Städte-Ranking Köln und Frankfurt – untersucht wurden zusätzlich die Großstädte Berlin, München und Hamburg – mit deutlichem Abstand auch gegen die regionalen Wettbewerber durch.

Christian Hindennach, Senior Vice President Marketing & Products bei Unitymedia KabelBW, erklärte: „Das sehr gute Testergebnis unterstreicht erneut die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unseres Highspeed-Netzes. Unsere Kunden bekommen das mit Abstand schnellste Internet in Deutschland – und genießen daneben auch beste digitale Unterhaltung und Kommunikation zu einem sehr attraktiven Preis. Diesen durch langjährige Investitionen in den Netzauf- und -ausbau erreichten Vorsprung werden wir auch im konsolidierten Markt weiter ausbauen.“

Kunden des Unternehmens in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg genießen Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s, die anders als bei DSL nicht von der Entfernung des Haushalts zum nächstgelegenen Verteiler abhängen. Noch in diesem Jahr wird der Kabelnetzbetreiber die Downloadgeschwindigkeit auf 200 Mbit/s ausbauen.

Mit durchschnittlich 42,5 bzw. 34,8 Indexpunkten sind die Durchsatzbewertungen von Unitymedia und Kabel BW deutlich höher als die Durchsatzraten der bundesweiten DSL-Anbieter, die hier mit maximal 13,2 Punkten stark abfallen. Die Bewertungen ergeben sich aus der Analyse des Online-Portals Speedtest.net. Hierbei wird die Durchleitungskapazität der Internet-Provider von Millionen Unique Users täglich getestet. Die Downloadgeschwindigkeit floss mit 80 Prozent, die Uploadgeschwindigkeit mit 20 Prozent in die Tagesauswertung vom 27. März 2014 ein.

 

Filed under: Allgemein No Comments
7May/140

Unitymedia KabelBW ist mit Premiumdiensten und Kombiangeboten weiter auf Wachstumskurs

Weiterhin bleibt Unitymedia KabelBW, der führende deutsche Kabelnetzbetreiber und Tochterunternehmen von Liberty Global (NASDAQ: LBTYA, LBTYB, LBTYK), auf Wachstumskurs. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014 stieg der Umsatz auf 509 Millionen Euro, was einem Zuwachs von acht Prozent zum Vorjahreszeitraum entspricht. Nach wie vor gehören zu den Wachstumstreibern die höherwertige Produktpakete aus Breitband-Internet, Digital-Fernsehen und Telefonie sowie die Premium-Angebote rund um HD und die TV- und Multimediaplattform Horizon. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist die Nachfrage nach kombinierten Produkten um vier Prozentpunkte gestiegen. Bis Ende März 2014 abonnierten 38 Prozent aller Kunden 2play oder 3play. Weiter stark nachgefragt ist auch die Horizon-Box, denn hier konnte das Unternehmen im ersten Quartal einen Zuwachs von mehr als 40.000 Abonnements verzeichnen. Seit der Markteinführung Anfang September 2013 abonnierten schon mehr als 100.000 Kunden Horizon, wobei sich mehr als die Hälfte von ihnen für ein Premium-Paket mit 150 Mbit/s Highspeed-Internet entschied.

Lutz Schüler, CEO von Unitymedia KabelBW, erklärte: „Mit Highspeed-Internet, starken Inhalten und überzeugenden Multimedia-Angeboten verteidigen wir unsere Spitzenposition im Triple-Play-Segment. Unseren Vorsprung bei der netzweiten Surfgeschwindigkeit bauen wir sogar noch aus. Wir erhöhen die maximale Download-Geschwindigkeit in unserem Netz noch in diesem Jahr auf 200 Mbit/s, so dass unsere Kunden HD-Videos, Webinhalte und Musik-Streamingdienste auch künftig jederzeit auf jedemEndgerät in höchster Qualität genießen können.“

Bis Ende März diesen Jahres abonnierten 7,1 Millionen Kunden in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg mehr als 11,8 Millionen Dienste des Unternehmens. Unitymedia KabelBW gewann im Zeitraum Januar bis März 2014 insgesamt 127.000 neue Abonnements (RGUs) in den Bereichen Internet, Telefonie und Kabel-TV. Das Telekommunikations- und Medienunternehmen konnte damit den Wachstumskurs aus dem vierten Quartal des letzten Jahres fortsetzen. Mit 11.000 Neukunden war der Nettozuwachs im ersten Quartal 2014 sogar noch höher als in jedem Quartal des Vorjahres. Von Januar bis März 2014 lag der Zuwachs bei 82.000 Internet- und 62.000 Telefonie-Abonnements, sodass Unitymedia KabelBW nun in den drei Bundesländern 2,7 Millionen Breitband- und 2,6 Millionen Telefonkunden zählt. Fast jeder Zweite der 2,7 Millionen Breitbandkunden nutzt Download-Geschwindigkeiten von mindestens 50 Mbit/s.

Unitymedia KabelBW bietet schon im Basisangebot seinen Kunden mehr als 75 digitale TV- und mehr als 70 Radiosender. Auch das hochauflösende Fernsehen liegt weiter im Trend. Zum Stichtag 31. März 2014 verfügten 1,2 Millionen Kunden über HD-fähige Hardware von Unitymedia KabelBW. Im ersten Quartal 2014 buchten 68.000 Kunden die HD Option für zusätzliche HD-Sender hinzu. Zudem ist seit Januar Horizon TV in allen drei Bundesländern von Unitymedia KabelBW Kunden mit Kabel- und Internetanschluss ohne Zusatzkosten nutzbar. Schon 110.000 Kunden meldeten sich bis Ende März für diesen Service an, durch den auf PC und auf mobilen Endgeräten Live-TV-Kanäle angeschaut sowie Filme und Serien aus der Videothek abgerufen werden können. Das Unternehmen will in Baden-Württemberg Horizon Triple-Play-Pakete voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2014 einführen.

Fast das gesamte Coax-Glasfasernetz von Unitymedia KabelBW ist für Internet- Downloadgeschwindigkeiten bis zu 150 Mbit/s ausgebaut. Mehr als 12 Millionen Haushalte haben damit Zugang zu ultraschnellem Internet. Das Telekommunikations- und Medienunternehmen bietet seit September 2013 auch in Baden-Württemberg alle 2play- und 3play-Produkte mit 150 Mbit/s-Internetanschlusse an.

 

Filed under: Allgemein No Comments
15Apr/140

Unitymedia KabelBW unterstützt Kinderbuchprojekt für Kinder von Strafgefangenen

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia KabelBW spendet im Rahmen seiner Mitarbeiter-Initiative „Aktiv vor Ort“ einen Scheck über 1.000 Euro an den Katholischen Gefängnisverein Düsseldorf e.V.. Das Geld soll in die Betreuung von Inhaftierten fließen.

Die symbolische Scheckübergabe erfolgte durch Jurymitglied der Mitarbeiter-Initiative „Aktiv vor Ort“, Marion Haliti-Wagner. Sie überreichte die Spende an Gisela Ruwwe, Koordinatorin der Ehrenamtlichenarbeit des KGV. Das Geld soll für die Übersetzung und den Druck des Kinderbuchprojekts „Tim“ für die Kinder der Strafgefangenen verwendet werden.

Unitymedia KabelBW CEO und „Aktiv vor Ort“-Jurymitglied Lutz Schüler erklärte, dass viele Mitarbeiter des Unternehmens oder deren Angehörige in ihrer Freizeit in sozialen Projekten tätig sind. Das sind karitative Organisationen, Kinder- und Jugendarbeit, Sportvereine. Mit der Initiative soll dieses ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter gefördert werden. Zudem will Unitymedia KabelBW auf diese Weise als Arbeitgeber und Unternehmen zum Gemeinwohl beitragen.

Jedes Jahr unterstützt das Telekommunikations- und Medienunternehmen Unitymedia KabelBW mit seiner Initiative „Aktiv vor Ort“ zwölf Projekte, bei denen sich Mitarbeiter oder deren Familienmitglieder aktiv ehrenamtlich engagieren. Eingericht wurde dieses Projekt von Jens Moebus, HR Businesspartner bei Unitymedia KabelBW. Die Jury überzeugte es, da die Kinder von Inhaftierten besonders leiden und es derzeit keine Veröffentlichungen in der deutschen Literatur gibt, die Kindern helfen, mit diesem Thema umzugehen.

Durch den Katholischen Gefängnisverein Düsseldorf e.V. werden Menschen, die in der Justizvollzugsanstalt Düsseldorf und ihren Zweigstellen einsitzen, sowie ihre Angehörigen betreut und begleitet. Die Gefangenen werden durch die Vereinsmitglieder und ehrenamtlichen Helfer besucht. Man tauscht sich sich mit ihnen aus und beräten Familie und Freunde. „Gerade Kinder leiden unter der Inhaftierung eines Elternteils. Häufig wird in den betroffenen Familien aus Scham eher geschwiegen, als die Kinder darüber aufzuklären, warum Mama oder Papa im Gefängnis ist. Hier soll das ursprünglich aus Frankreich stammende Kinderbuch ,Tim’ helfen. Das liebevoll illustrierte Buch zeigt, wie Angehörige ihren Kindern das schwierige Thema Haft vermitteln können. Über die großzügige Projektunterstützung von Unitymedia KabelBW freue ich mich daher ganz besonders“, so Jens Moebus. Seit 2012 engagiert er sich im Katholischen Gefängnisverein Düsseldorf e.V.

 

Filed under: Allgemein No Comments
14Apr/140

Berliner Start-up TVSMILES gewinnt „made in.de“-Award von Unitymedia KabelBW

Am vergangenen Mittwoch ehrten Unitymedia KabelBW, der führende deutsche Kabelnetzbetreiber mit Breitbandnetzen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, und seine Konzernmutter Liberty Global die diesjährigen Preisträger des „made in.de“-Awards in Berlin. Der Award wurde von Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft, an Frederic Westerberg, den Gründer und CEO des Berliner Start-up-Unternehmens TVSMILES überreicht. Mit dem mit 25.000 Euro dotierten Preis zeichneten Unitymedia KabelBW und Liberty Global digitale Geschäftsideen aus, die das Potenzial haben, dem Wirtschaftsstandort Deutschland neue Impulse zu geben.

TVSMILES wurde 2013 mit Standorten in Berlin und München gegründet. Es setzte sich mit einer mobilen App durch, über die Fernsehzuschauer zur spielerischen Auseinandersetzung mit Werbeinhalten motiviert werden. Die TVSMILES-App kann Fernsehspots automatisch erkennen und macht es Benutzern so möglich, über passgenau bereitgestellte Handyspiele virtuelle Punkte für Sachprämien und Gutscheine zu sammeln.

Grund zum Feiern hatten aber auch die zweit- und drittplatzierten Unternehmen Jobcluster aus Eichenzell und ChannelPilot aus Hamburg. Den beiden Geschäftsführern wurden jeweils ein Scheck in Höhe von 2.500 Euro durch Lutz Schüler, CEO von Unitymedia KabelBW und Jury-Vorsitzender, überreicht. Er erklärte: „Die Qualität der eingereichten Beiträge zum ,made in.de’-Award hat uns ebenso begeistert wie die Bandbreite der vorgestellten Geschäftsideen. Wir sehen uns in unserer Sicht bestätigt: Die Deutsche IT- und Kommunikationsbranche hat das Potenzial, sich auch im internationalen Markt ganz vorne zu behaupten. Langfristig muss ,Made in Germany’ auch im digitalen Zeitalter zu einem Qualitätssiegel werden.“

Begeistert zeigte sich auch Brigitte Zypries. Sie begrüßte die Initiative und die Idee des „made in.de“-Awards und sagte: „Es ist wichtig, die junge IKT-Wirtschaft mit ihren kreativen Ideen zu stärken, denn innovative IKT-Anwendungen sind wichtige Treiber in allen Kernbereichen der deutschen Wirtschaft. Die Bundesregierung will mit der Digitalen Agenda die Rahmenbedingungen für Gründerinnen und Gründer verbessern. Wir wollen in Deutschland die ,Lust aufs Gründen’ verbreiten und dabei helfen, neue ,Gründer-Vorbilder’ hervorzubringen."

In einem zweistufigen Auswahlverfahren haben sich die diesjährigen „made in.de“-Preisträger gegen ca. 150 andere Bewerber durchgesetzt. In der ersten Phase konnte die Online-Community auf der Website www.made-in-de.net für ihren Favoriten eine Stimme abgeben. In das Finale kamen dann die zehn Unternehmen mit den meisten Stimmen. Der Gewinner wurde dann durch eine Expertenjury anhand der Kriterien Zukunftsorientierung, Innovationsgrad, Vorbildcharakter und internationales Potenzial ermittelt. In der Jury saßen namhafte Vertreter der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Medien, Start-up-Förderer sowie Vertreter der Initiatoren Unitymedia KabelBW und Liberty Global. Bei der exklusiven Abendveranstaltung „made in .de“ in Berlin konnten Unitymedia KabelBW und Liberty Global mehr als 350 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur begrüßen. Weitere Informationen sowie Fotomaterial finden Sie unter www.made-in-de.net.

 

Filed under: Aktionen No Comments
12Apr/140

Zwei neue Sender bei Unitymedia KabelBW

Am 10. April war der Startschuss für einen der zwei neuen Sender bei Unitymedia KabelBW, dem führenden deutschen Kabelnetzbetreiber mit Breitbandnetzen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Im Unitymedia HighSpeed Netz ist nun der Sender „TLC“ mit seinem Real-Life-Entertainment-Programm im Free-TV zu sehen. Schon seit einer Woche ist die Erweiterung des Senders NAT GEO people im Pay-TV-Angebot des DigitalTV Allstars Pakets von Unitymedia und Kabel BW zu sehen. Christian Hindennach, Senior Vice President Marketing & Produkt-Management bei Unitymedia KabelBW erklärte, dass mit NAT GEO people und TLC das Non-fiction-Angebot um zwei neue und interessante Sender erweitert wurde. „Wir freuen uns, dass wir den Zuschauern damit noch mehr Vielfalt in höchster Qualität bieten können“, sagte er weiter.

Bei NAT GEO people werden TV-Premieren aus den Bereichen Travel, Food, Adventure, Living Cultures und Wildlife gezeigt. Beim Ableger des National Geographic Channel werden US-Programme und deutsche Eigenproduktionen ausgestrahlt. Zudem umfasst das Programm auch Sendereihen mit dem Tierfilmer Casey Anderson, dem Koch Kiran Jethwa und dem Krisenreporter Diego Buñuel. Der Discovery Kanal TLC ist als Entertainment-Marke für Frauen bekannt. Er bietet in innovativen Formaten beste Unterhaltung zu fast allen Bereichen des Lebens, was von Modetrends über außergewöhnliche Lebensentwürfe und bewegende Schicksale bis hin zu Koch- und Familiengeschichten reicht.

 

Filed under: Programm No Comments